Neujahrscup 2023

Budenzauber mit 4 Banden am 08.01.2023 ab 15 Uhr

Nach dem schweren Auswärtsspiel bei der DJK Falkenberg (4:1) konnte man am vergangenen Sonntag im Derby die SF Kondrau II auf eigenem Platz mit 3:0 besiegen. Mit einem Spiel weniger konnte man sich vor dem neuen Zweitplatzierten TSV Brand einen 5-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Nach 8 Spieltagen grüßt man nun mit voller Punkteausbeute und einem Torverhältnis von 41:3 von der Tabellenspitze.

Spielbericht SV Steinmühle - SF Kondrau II

Anders als in den letzten Spielen war der Beginn der Steinmühler von Trägheit und fehlender Laufbereitschaft geprägt. Wodurch es anfangs lediglich durch Standards vorm Gehäuse der SF Kondrau gefährlich wurde. Die Gäste spielten gefällig mit und konnten sich des Öfteren bis an den 16er der Schwarz-Gelben heranspielen - Torwart Schwägerl musste aber nur einmal eingreifen.

Nach gut 20 Minuten wachte dann die Mannschaft um Spielertrainer Diener endlich auf, ließ den Ball schneller durch die Abwehrreihe zirkulieren bis sich Lücken auftaten um dann über die Flügel in ihr Spiel zu kommen. Und Diener selbst spielte den Dosenöffner, als er nach Vorarbeit von Lippert Torhüter Stopp keine Abwehrchance ließ und das 1:0 markieren konnte. Rund 6 Minuten später war dann Kapitän Mark zur Stelle - ein zu kurz geratener Abwehrversuch der Kondrau wurde von Lippert abgefangen und über Faltenbacher T. gelangte der Ball zum Steinmühler Captain. Aus kurzer Distanz ließ dieser sich nicht zweimal bitten.

Wieder ein Doppelschlag, wie bereits vergangene Woche gegen Falkenberg beruhigte das Spiel der Einheimischen. Die Angriffe wurden nun zielstrebiger und vor allem im Tempo nach vorne vorgetragen. Doch im Abschluss blieb man den Fans einiges schuldig, wodurch es mit dem 2:0 in die Halbzeit ging. Von den Gästen war aber der 20. Minute kaum mehr was zu sehen.

Nach der Pause drängten die Schwarz-Gelben auf den dritten und vermutlich vorentscheidenden Treffer, doch ein ums andere mal brachten sich die Hausherren durch Ungenauigkeiten oder läppischen Zuspielen in Bedrängnis. Wodurch die SF Kondrau zu Abschlüssen kam - diese jedoch alle über oder neben das Tor setzten.
Anders als vorgenommen lief der Ball nicht mehr und blieb zu lange am Fuß des Ballführenden, so konnten viele Bälle noch vor der gefährlichen Zone geklärt werden.
Chancen ergaben sich meist über die linke Seite, hier bekamen die Gäste Faltenbacher T. einfach nicht unter Kontrolle - einen berechtigten Foulelfmeter an diesen, wertete Schiedsrichter Scharnagl als Schwalbe.
Faltenbacher und Mark hatten auch die größten Chancen in Durchgang zwei, doch dauerte es bis zur 70. Minute ehe das Gespann Meyer-Weber Gästeakteur Schnurrer zur Grätsche zwangen. Diese missglückte und der Ball landete im eigenen Tor. Bis zum Ende passierte dann nicht mehr viel.

Alles in allem in verdienter Sieg für die Heimelf, doch ließ man vor allem in der zweiten Halbzeit vieles vermissen. Teilweise fehlte die Laufbereitschaft oder das Auge für den besser postierten Mitspieler. Dennoch war die SF Kondrau als Zweitplatzierte angereist und die Diener-Truppe blieb nach zwei Spieltagen mal wieder ohne Gegentreffer.

Mit einem Spiel weniger liegt man nun 5 Punkte vor dem TSV Brand, welcher durch einen 12:1-Kantersieg beim ATSV Tirschenreuth nun den 2. Platz einnimmt. Nach 8 Spieltagen und 8 Siegen bei einem Torverhältnis von 41:3 liegt man voll im Soll. Diese Ausgangsposition wollen alle in der Truppe nun bis zum letzten Spieltag verteidigen.

 

Schiedsrichter: Siegfried Scharnagl (SG Großkonreuth)
Zuschauer: ca. 95
Tore:
Diener M. 1
Mark M. 1
Eigentor 1

Vereinsspielplan

Laden...