Interkommunale Sportanlage

Interkommunale multifunktionale Sportanlage (Vario-Platz) entsteht beim SV Steinmühle

SV Steinmühle – TSV Konnersreuth 2:3 (2:1)

(faf) In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften etwas ab und waren um einen sicheren Spielaufbau bemüht. Mit der ersten Ecke im Spiel konnte die Heimelf in Führung gehen als Bilz mit dem Kopf zur Stelle war. Es dauerte nicht lange bis die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß ausgleichen konnten. Nun war es ein ausgeglichenes Spiel wobei sich das Hauptgeschehen im Mittelfeld abspielte und es wenig Torraumszenen gab. Eine davon nutze Andreas Reichl kurz vor dem Pausentee zum 2:1 Führungstreffer. Im zweiten Abschnitt verstärkten

(faf) Steinmühle zeigte sich gut erholt nach dem „Black-out“ von Tirschenreuth und versuchte von Beginn an das Heft in die Hand zunehmen, dass über weite Strecken gelang wobei sich das Mitwirken der Leistungsträger Lippert und Scharnagl deutlich bemerkbar machte. Eine lang gezogene scharf nach Innen getretene Flanke von T.Faltenbacher fand vorbei an Freund und Feind das Ziel im Tor zum frühen Führungstreffer für die Heimelf. Die Gäste konnten mit einen ihrer wenigen Vorstöße nach einer Ecke den glücklichen Ausgleich markieren. Nach dem Wechsel
SV Steinmühle – SV Mitterteich 2    0:3 (0:1)

(faf) Beide Mannschaften begannen verhalten und das Spielgeschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wenn doch einmal so etwas wie ein gezielter Angriffsversuch gestartet wurde waren die Hintermannschaften Herr der Lage. Kurz vor der Halbzeit prallte der Ball Stefan Hamann vor die Füße und der setzte einen strammen Flachschuß zum 0:1 ins Netz allerdings ging den Abpraller ein klares Foul voraus. Nach der Pause gelang dem gleichen Akteur
SV Steinmühle – SG 1/TV Selb-Plößberg 1/Tus 6:1 (3:0)

(faf) Von Beginn an ließ die Heimelf keinen Zweifel erkennen dass sie dieses Spiel gewinnen will. Fabian Bilz, der ein unermüdlicher Antreiber war, konnte für seine Farben mit 2 Treffern bereits nach 25 min die Weichen auf Sieg stellen. Als Johannes Wührl kurz vor der Halbzeit auf 3:0 erhöhte war das Spiel gelaufen. Steinmühle schaltete nach der Halbzeit einen Gang zurück wobei sich weiter Chancen gegen die harmlosen Gäste boten.

(faf) Trotz tropischer Temperaturen entwickelte sich eine flotte Kreisliga Partie wobei viele Zweikämpfe das Bild bestimmten. Die Gäste kamen durch ein Kopfballtor, im Anschluss an eine Freistoßflanke zum 0:1 durch Jan Eric Fleissner doch Steinmühle konnte nach einem Foul an T. Faltenbacher im Strafraum durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Michael Mark noch in der ersten Hälfte ausgleichen. Im zweiten Abschnitt

SV Steinmühle