Blue Flower

 

Bei hochsommerlichen Wetter, bestimmte die Heimelf von Beginn an das Spiel und hatte klare Feldvorteile, allerdings waren die Angriffsbemühungen zunächst erfolglos.
Die Gäste kamen wie aus dem Nichts zum Führungstreffer, als der Ball an der Strafraumgrenze Gleißner unglücklich an den angelegten Arm sprang und der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Solch Chancen lässt sich Gästegoalgetter Michael Koller nicht entgehen und brachte seine Farben in Front. Der Ausgleich lag mehrfach in der Luft, doch selbst ein Freistoß-Lattenkracher von Reichl, der von der Unterkante der Latte wieder heraus sprang, fand sein Ziel nicht.

Gleich nach Wiederanpfiff gelang der längst überfällige Ausgleich, als Andreas Gleißner geschickt freigespielt wurde und eiskalt einschob. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch wobei die besseren Chancen beim SV zu verzeichnen waren, aber wiederum fehlte das quäntchen Glück und so konnten die Gäste gleich zweimal für ihren bereits geschlagenen Keeper auf der Torlinie retten. Die Gästen hatten im zweiten Durchgang eine nennenswerte Großchance, diese jedoch Schwägerl in gewohnter Manier zunichte machte.
Letztendlich war es ein glückliches Remis für den Gast.

Tore: 0:1 (28.) Michael Koller (Handelfmeter), 1:1 (47.) Andreas Gleißner
SR: Reiner Rauh (Zedtwitz)
Zuschauer: 50