Blue Flower

 

Die Vorzeichen vor dem Spiel, konnten nicht unterschiedlicher sein. Die Gäste aus Arzberg als Aufstiegskandidat und Steinmühle muss sich nun gegen den Abstieg erwehren.
Doch das Spiel lief keinesfalls nur auf ein Tor, sondern die Einheimischen versuchten die Gästeabwehr, welchen sie aus vermeidlichem Schwachpunkt ausmachten, zu beschäftigen. Und das machten die Schwarz-Gelben in den ersten 45 Minuten nicht schlecht. Doch die Tore schoss Arzberg, das erste durch einen langen Ball aus der Abwehr heraus, eher ein Befreiungsschlag und das zweite nach einem langen Einwurf den ein Steinmühler unterlief.
Aber Steinmühle lies seine Tugenden wie Kampf, Laufbereitschaft und Moral an diesem Tag nicht vermissen und so schloss Faltenbacher nach 53 Minuten einen tollen Konter über drei Stationen von der rechten Seite mit einem Fallrückzieher gekonnt ab. Danach hatten die Einheimischen noch 2 gute Einschussmöglichkeiten, doch hier fehlte etwas die Durchschlagskraft. Die Arzberger mit ihrem enormen Potential im Angriffspiel machte in der 67. Minuten, durch den 3fachen Torschützen Brunner den Deckel drauf. Zuvor hatten Gold oder die vielbeinige Steinmühler Abwehr sich tapfer gegen das dritte Gegentor gesträubt. Doch das Spiel, auch wenn das Ergebnis nicht unbedingt dafür spricht, macht Hoffnung in Steinmühle. Nach zwei verkorksten Spielen waren die wichtigsten Tugenden im Kampf gegen den Abstieg heute im Spiel gegen Arzberg zu sehen.

Tore: 0:1 (26.) und 0:2 (43.) Martin Brunner, 1:2 (53.)Thomas Faltenbacher,1:3 (67.) Martin Brunner
SR: Thomas Fuchsstadt
Zuschauer:100