Interkommunale Sportanlage

Interkommunale multifunktionale Sportanlage (Vario-Platz) entsteht beim SV Steinmühle

Tore: 1:0(14.)Michael Wenisch;1:1(23.)Lukas Gerg;1:2(33.)Philipp Gerg;1:3(48.Foulelfmeter);2:3(58.) Michael Mark;2:4(77.)David Janda;2:5(87.Foulelfmeter) Philipp Gerg
Schiedsrichter: Dieter Sagolla ( Marktredwitz )
Zuschauer: 50

(faf) Steinmühle war über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner und konnte auch in Führung gehen. Die Gäste waren allerdings effektiver und konnten mit zwei sehenswerten Treffern aus ca 30 Metern das Spiel noch vor der Pause drehen. Gleich nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste auf 3:1.

Tore: 1:0(45.)Andreas Reichl;1:1(60.)Ondrej Lukes;2.1(77. Foulelfmeter) Johannes Pappenberger;3:1(82.)Andreas Reichl;4:1(90.)Johannes Pappenberger
Schiedsrichter: Tim Siegler (Hof)
Besondere Vorkommnisse: (35.)Klaus Schwägerl(SVS) hält Handelfmeter von Sebastian König (ATSV)
Zuschauer: 70

(faf)Die Heimelf siegte in diesen richtungsweisenden Spiel klar. Von Beginn angab die Meierelf den Ton an und drängte den Gegner in dessen eigenen Hälfte brachte dabei aber bei mehreren Gelegenheiten den Ball nicht über die Torlinie.

Tore: 1:0(11.) Jakub Smoranc,2:0(17.)Jiri Sloup,3:0(60.)Jakub Smoranc,4:0(70.)Mathias Voith,5:0(71.)Sandro Culmbacher
SR: Reinhard Hanft (Marktredwitz)
Zuschauer: 50

(faf) Die Gäste waren der erwartete Favorit und dominierten über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Steinmühle konnte bis zur Halbzeit noch einigermaßen dagegen halten.

Tore: 0:1(40.) Dominik Dotzauer, 1:1(64.)Foulelfmeter Johannes Pappenberger, 1:2(73.) Handelfmeter Dominik Dotzauer
SR: Natalie Kink ( Neustadt a.d. Waldnaab )
Zuschauer: 70

(faf)Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene flotte Kreisligapartie. Steinmühle musste bereits in der 13.min auf Michael Kaiser verzichten der sich ohne Fremdverschulden eine Knieverletzung zuzog. Nach der längeren Unterbrechung brauchte die Heimelf einige Zeit um wieder ins Spiel zu finden.

Tore: 1:0(44.) Andreas Reichl
SR: Udo Siegfried Hahn (Trebgast)
Zuschauer: 200

(faf)In diesem Derby merkte man beiden Mannschaften an dass sie derzeit verunsichert sind. Viele Abspielfehler zeigten die Nervosität der Akteure in einer zerfahrenen Anfangsphase. Danach fand die Heimelf besser ins Spiel und ihre Angriffe wurden gefährlicher.

SV Steinmühle