Steinmühle zeigte sich gut erholt von der Derbyniederlage und schoß sich den Frust von der Seele. Von Beginn an spielte die Heimelf zielstrebig nach vorne und die frühe Führung brachte zusätzlich Sicherheit. Fuchsmühl versteckte sich keineswegs und versuchte das Spiel offen zu gestallten doch waren sie meist am Strafraum am Ende mit ihren Angriffsbemühungen die entweder durch schwaches Abspiel oder durch die gut organisierte Heimabwehr entschärft wurden. In regelmäßigen Abständen kreierte der SV seine Chancen und verwertete diese auch eiskalt zur klaren Halbzeitführung. Nach der Pause das gleiche Bild die Gelbschwarzen bestimmten weiter das Spiel und kam in regelmäßigen Abständen zu Torchancen. Fuchsmühl konnte nun nicht mehr entscheidend gegen halten und war letztendlich mit dem Endergebnis noch gut bedient. Die Heimelf überzeugte mit einem guten Spiel und einer geschlossenen Mannschaftsleistung worauf sie aufbauen kann ohne die Partie über zu bewerten.

Tore:1:0(4.)Michael Mark,2:0(14.)AndreasReichl,3:0(38.)MichaeMark, 4:0(45.)5:0(57.)6:0(61.)Thomas Faltenbacher,7:0(65.)Johannes Wührl
SR: Eugen Schäfer
Zuschauer:40

SV Steinmühle